Pepe und Paul sind zwei zuckersüße Zwergesel, beste Kumpel, hochtalentiert im Kuscheln und Blödsinn machen. Sie lieben das unterwegs sein. Sie lieben frisches Gras, leckere Blätter, Kräuter und den Kontakt zu Menschen. Sie genießen ihr Leben und Langsamkeit ist ihre Stärke.

 

Und ich bin Britta.

Ich habe mir nun den Traum erfüllt, mit Eseln zu leben und zu arbeiten. Ich bin „eigentlich“ gelernte Logopädin und arbeite seit ca. 10 Jahren in diesem wunderschönen Beruf. Aktuell habe ich ein Zertifikat in der Hand und bin  „Fachkraft für tiergestützte Interventionen“  ausgebildet vom Institut für soziales Lernen mit Tieren.

 

Ich bin ich. Herrlich perfekt, weil ich´s eben nicht bin. Ich habe viel Wissen. Manchmal mehr als ich für möglich halte und im nächsten Moment  weiß ich nicht, wie viel 7+4 ist oder welcher Tag heute ist. Ich liebe meinen Humor, der manchmal wirklich urkomisch ist und im nächsten Moment völlig über die Stränge schlägt. Ich versuche mich - mit zunehmendem Erfolg -  in „Kopf aus Herz an“, bin unglaublich chaotisch, verpeilt, kindisch, herzlich und über beide Ohren verliebt in Timo, den wundervollsten Mann der ganzen Welt. Seit ein paar Jahren bauen wir uns unser Leben. Zeitweise anders als andere. Früher fand ich "anders" sein schlimm und habe versucht "normal" zu sein. Mittlerweile habe ich kapiert, dass es "normal sein" nicht gibt, dass "anders eine Variante von richtig"* ist und dass es so unglaublich wichtig ist, sich zu finden, zu lieben und zu akzeptieren, so, wie man eben ist.

Bei all dieser Liebe und Akzeptanz haben mir viele Begegnungen geholfen. Unter anderem das Zusammensein mit Tieren. Wir leben mit Hunden und Katzen zusammen im Haus und mit Eseln im Garten. Tiere begleiten mich seit vielen Jahren. Sie sind maßgeblich an den Veränderungen in meinem Leben beteiligt. Sie haben sie herbeigeführt, begleitet und oder akzeptabler gemacht.

 

Warum Esel?
Esel sind einfach wunderbar. Herrlich authentisch und immer "sie selbst". Entgegen der allgemeinen Erwartung sind sie weder störrisch noch dumm.  Sie lassen sich einfach nur nicht verbiegen. Sie sagen JA zum Leben und NEIN, wenn es ihnen angebracht erscheint. Ein authentisches, aufrichtigen Nein.

Meine beiden lehren mich Nein-Sagen. Weitsichtigkeit. Akzeptanz. Geduld. Langsamkeit. Ruhe. Genuss. Sie ermöglichen ein Leben im Hier und Jetzt.

Ich kann mittlerweile Nein sagen. Ich kann es auch ab und an schon fühlen, dass mein „Nein“ authentisch war. Leicht ist das alles nicht. Leicht wird’s auch in Zukunft nicht. Aber wunderschön!

 

 

Wenn ihr Lust auf eine Begegnung mit uns habt, dann schreibt oder ruft gern an! Es wird ein vielseitiges Angebot rund um Pepe und Paul geben und jeder kann sich das passende für sich heraussuchen!


Hier gehts weiter zu den Eselwanderungen!

Hier findest du alle Infos zur Persönlichkeitsentwicklung!

Angebote für Kinder findest du hier!